Zeit

Tee und Lebkuchen am Advents-Sonntag.

Tee und Lebkuchen am Advents-Sonntag.

Adventszeit – Die Zeit des zur Ruhe Kommens. An den Advents-Sonntagen sitzen wir bei Kerzenschein mit der Familie zusammen und genießen Omas selbst gebackene Plätzchen. Dazu weihnachtlich duftenden Tee. Draußen fallen die ersten Schneeflocken. Es ist still.

So zumindest in der Theorie. Wenn wir ehrlich sind, haben wir die Adventszeit in den letzten Jahren immer im Stress verbracht. Wir haben gearbeitet, für die Uni gelernt, panisch Geschenke gekauft und Omas liebevoll eingepackten Plätzchen alleine am Schreibtisch gegessen.

Gebäck und Eierlikör

Zum ersten Mal seit wir uns kennen – und das sind immerhin 9 Jahre – hat zumindest eine von uns (Mellie) Zeit sich auf die Adventszeit einzulassen. Die ganze Familie sitzt heute zusammen. Omas und Tanten gackern und kichern wild durcheinander. Zum Apfel im Schlafrock wird üppig Sahne gereicht. Der Kaffee dampft und duftet. Draußen ist es winterlich kalt. Von andächtiger Stille nicht die Spur – dafür gibt es einen Schmatzer auf die Wange von Tante Helga, jede Menge Gelächter und den einen oder anderen Eierlikör. Eigentlich ist es perfekt. Alle haben einen schönen Nachmittag. Nur einer fehlt – Sebastian sitzt allein am Schreibtisch.

Er schreibt an seiner Magisterarbeit. Eigentlich wollte er jetzt fertig sein und wir hatten geplant, den Dezember schon in China zu verbringen. Im letzten Jahr haben wir viel gearbeitet, „nebenbei“ beide unseren Uni-Abschluss in Angriff genommen, geheiratet, unser Projekt Chinacrossing in zahlreichen Nachtschichten aus dem Boden gestampft und schließlich unser Leben in Tübingen aufgegeben. Alles ist bereit zur Abreise, doch waren die letzten Monate anstrengender als gedacht. Vieles ist anders gekommen, als geplant und hat sich verzögert. So nun auch die letzten Kapitel von Sebastians Magisterarbeit, für die im Herbst einfach kaum Zeit geblieben ist. Die Adventszeit wird Sebastian nun nutzen, um seine Magisterarbeit abzuschließen.

Ich habe dafür zum ersten Mal seit vielen Jahren die Möglichkeit, diese besondere Zeit des Jahres in vollen Zügen zu genießen. Der ein oder andere Lebkuchen und ein bisschen Winterspeck können als Reisevorbereitung sicher nicht schaden.

In diesem Sinne, Euch allen einen schönen ersten Advent!

Einen schönen ersten Advent!

Einen schönen ersten Advent!

Bookmark the Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.